Heute mit dabei:

+++ POLITIK – Die CSU wünscht sich angeblich einen eigenen Vizekanzler in Berlin +++ sowie

+++ BERLIN – Stadtreinigung entschuldigt sich bei Bürgern wegen des Mülls der Sylvesternacht +++

+++ POLITIK – Die CSU wünscht sich angeblich einen eigenen Vizekanzler in Berlin +++

Genau, und jetzt stellen wir uns vor, jedes Bundesland geht plötzlich mit einer eigenen Version der Bundespartei in den Bundestagswahlkampf. 16 kleine Splitter-Unionen, jede plötzlich mit den gleichen wahnwitzigen Sonderrechten wie sie derzeit die CSU genießt. Welche arme Sau soll dann bei der Regierungsbildung genialerweise noch in einer Koalition mit einer anderen Partei die Ministerämter vergeben? Und haben wir dann 16 Vizekanzler? Oder 17 in einer Koalition? Sorry, nur noch lächerlich!

+++ BERLIN +++ Stadtreinigung entschuldigt sich bei Bürgern, dass der Müll von Sylvester am Brandenburger Tor wegen des Schneefalls noch nicht entsorgt werden konnte +++

Moment mal eben, die Stadtreinigung, also die armen Schweine, die von den Leuten stets mit etwas Abscheu die „Müllmänner“ genannt werden (also eine der wichtigsten, essentiellsten und dabei nicht gerade schönsten Aufgaben unserer Zivilisation wahrnehmen), die unseren Müll beseitigen, den die Menschen gemäß ihres uhreigenen Selbstverständnisses von Hygiene und Reinlichkeit an jeder Ecke liegen lassen als sei die ganze Welt ein einziger riesengroßer Mülleimer, entschuldigt sich bei eben jenen Leuten? Perverser geht’s ja wohl kaum noch!
Ich verweise an dieser Stelle immer wieder gerne auf meinen kleinen Ausraster über Müll vor einiger Zeit:
year3k :: no comment – Menschlicher Müll

Heitere Grüße,
Ben