„Börsen fürchten Schweinegrippe Pandemie“.

Aha. Ja. Die armen Börsen aber auch. Denkt eigentlich mal jemand an die Börsen, wenn was Schlimmes passiert? Wenn Menschen leiden und sterben entwickeln wir nur allzu gerne diesen merkwürdigen Blick für das Menschliche und für Mitgefühl und solche Dinge. Aber denkt dabei auch mal jemand an die armen, leidenden Börsen? Ein Skandal, wirklich! Gut, dass wenigstens der Spiegel diese Meldung mal mutig nach ganz oben setzt, um den Menschen in diesem Land abermals in Erinnerung zu rufen, was wirklich auf dem Spiel steht, sollte die Pandemie auch bei uns eingesetzt werden uns erreichen.

Also sorry Leute, aber so lange die Werte unserer Gesellschaft dermaßen pervertiert und verzerrt sind, kann es auch kein Heil geben. Wie sagte noch einst so schön ein Indianerhäuptling über die Eindringlinge aus Europa, die ihm sein Land entrissen und es fortan ihr Eigenes nannten? „Erst wenn das letzte Tier tot, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Baum abgeholzt ist werdet Ihr begreifen, dass Ihr Geld nicht essen könnt!“

No comment…

Ben