Also irgendwie versteht man doch langsam die Welt nicht mehr. Die CDU als Urgestein des Konservativen (=Bewahren des Althergebrachten), vertreten durch die laufende Knitterfalte Merkel, wirft ausgerechnet den Grünen Innovationsverweigerung vor?! Macht sie das daran fest, dass die Grünen sich gerade in Stuttgart gegen das hochinnovative Vorhaben stemmen, ohne Rücksicht auf die Bevölkerung (inkl. Wille und Nutzen von und für selbige) ein Projekt durchzuprügeln, das allen voran einmal den beteiligten Megakonzernen nützt (und somit den von ihnen bezahlten Parteimarionetten *hust*)? Also sorry Merkel, aber wenn man sich die Geschichte ihrer Partei so ansieht (Kohl, Schäuble, Schreiber, Mappus, etc.) entpuppt sich dieses ganze zwielichtige Unterfangen als alles andere als innovativ. Eher konservatives CDU-Gehabe.
Vielleicht sollte man mal in Erwägung ziehen, dass die Verweigerung eines solch CDU-typischen Ablaufes die wahre Innovation ist. Es ist – wie man am Ausmaß des Polizeieinsatzes in Stuttgart im letzten Jahr sehen konnte – offensichtlich äußerst gewagt, sich diesen Mechanismen zu widersetzen und erst die gezeigte Härte beweist, wieviel Geld wirklich hinter all dem steckt und wie heftig einzelne Interessen offenbar sind. Hier geht der Ur-Sinn der Demokratie etwas verloren. Die Regierung ist für die Bürger da. Und nicht für Konzerne.
„Die Grünen werden ohne Zögern und ohne Skrupel auch die Alt- und Neukommunisten von der Linkspartei ins Boot holen. Das dürfen wir nicht zulassen.“ sagt Stefan Mappus. Eine etwas seltsame Unterstellung. Was soll man auf so einen geistigen Dünnschiss antworten als Grüner? „Nein, werden wir nicht!“ etwa? Das ist ein Niveau, da muss man sich schon wirklich tief bücken, um es nachvollziehen zu können. Wer den Spinner wählen geht, ist’s echt selbst schuld.
Drehen wir den Spieß doch mal um und erwidern eine infame Unterstellung:
„Stefan Mappus wird ohne Zögern und ohne Skrupel auch alte Menschen und Kinder von der Polizei verkloppen lassen, um die Interessen derer durchzusetzen, die ihn schmieren.“

+++ UPDATE 2013 +++
Und was sich im Nachhinein alles herausgestellt hat über die nette, unsympathische Krötenfresse, spricht ja auch Bände. Und noch immer erfüllt es mich mit einer wohligen Wärme, wenn ich an das Wahlergebnis der letzten Landtagswahl in BaWü denke. Der nächste Meilenstein ist, wenn Mappus und seine ganze Bande schmieriger CDU-Mafiagockel medienwirksam für ihre niederträchtigen Betrügereien in den Bau wandern. Und wenn dann vielleicht noch Schäuble und sein Dunstkreis für ihren vergessenen (HALLO?!) Spendenskandal mitfallen, würde ich vor Glück heulen.
Und wenn es irgendwann vielleicht mal wieder eine echte personelle Alternative gibt, sehne ich auch Merkels Scheitern herbei.