Heute wurde ziemlich reibungslos der Software-Umstieg durchgezogen, den ich jetzt seit ein paar Wochen vorbereitet hatte. Die alte Software wurde seit vielen Jahren nicht mehr weiterentwickelt und war zuletzt mega anfällig geworden für Spammer und anderen Abschaum – das ging so weit, dass ich die Kommentarfunktion in Gänze abschalten musste. Und das kann es ja nicht sein. Das war der Moment, in dem ich beschlossen habe, auf WordPress umzusteigen. Das ist jetzt hiermit erledigt. Dabei habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, das komplette Design, angefangen beim Logo, neu aufzuziehen. Und ab jetzt erstrahlt „no comment“ in komplett neuem Glanz mit moderner, aktueller Software (es kann sogar wieder kommentiert werden – yay!).