Ach mann, man soll doch nicht nachtragend sein. Und man soll nicht zwei Jahre nach dieser %&@§*#-Aktion von diesen @§&#*$%-Italienischen Fußballern noch schadenfroh sein. Aber ich bin’s heute halt trotzdem mal… Obwohl ich mich fast schon auf ein Finale Deutschland – Italien gefreut hatte. Das wäre auch eine hervorragende Gelegenheit gewesen, gewisse Dinge wieder gerade zu rücken und ein gewisses Normalverhältnis wieder herzustellen.
Aber ich danke, DANKE den Spaniern.
Da kam zuletzt irgendwie diese diabolische Idee auf, bei einem Italiener hier Pizza zu bestellen und nach spanischem Wein zu fragen ;)

Aber diese EM wird jetzt echt schwierig. So sympathiemäßig. Ich würde mich für die wirklich wundervoll spielenden Russen irre freuen, ich würde mich für Spanien irre freuen und ich drücke natürlich der Deutschen Mannschaft alle Daumen. Nur die letzten Teilnehmer – weiß grad nicht mehr, wie sie hießen – dürfen von mir aus gerne auf der Strecke bleiben. Obwohl ich nicht wirklich was gegen die Mannschaft habe – aber ich hab wirklich einfach keinen Bock, dann fortan in türkisch dominiertem Territorium zu leben. Das ist ja jetzt schon teilweise nahe der Grenze des Unerträglichen. Ich bin ja eh schon unheimlich gespannt, wie sich die Klientel des Deutschen Halbfinal-Gegners dann vor/bei/nach dem Spiel so darstellen wird… und ich kann nicht gerade sagen, dass ich mich außerordentlich darauf freue.

Aber dass jetzt Italien raus ist – das ist Balsam auf der deutschen Fußball-Seele, nachdem sie uns das I-Tüpfelchen des Deutschen Sommermärchens 2006 auf diese erbärmliche Weise versaut haben.

Heute schlafe ich ein mit einem breiten Grinsen und einem leisen „Gnhiihihihi“