Reservierungs-Annahme
███-Travel Plus
Postfach ███
████ ███████████
Schweiz

Betrifft: Anmeldung zur Fahrt ins Sauerland.

Sehr geehrter Herr ███████,

ich habe sehr interessiert Ihren Brief vom 24.03.2004 gelesen und möchte Ihnen, Herr ███████, nun völlig kostenlos und absolut gratis diese Antwort zukommen lassen. Lassen Sie sich, Herr ███████, nun völlig ohne jegliche Verpflichtungen von mir in folgenden Punkten belehren.

Ich weiß leider nicht, von welcher Quelle Sie meine Adresse bezogen haben oder aus welchem Grund Sie gerade mir diese Einladung zukommen lassen, aber Ihren reißerischen und heuchlerischen Singsang sollten Sie fortan in Ihrem eigenen Interesse nicht weiter publizieren.
Ich verzichte auf Ihren Spargel und Ihre „Digitalkamera“ mit dem LCD-Display auf der Rückseite und dem MBit Speicher. Vielleicht sollten Sie Ihre Gehilfen anhalten sich vielleicht geringfügig technisch zu informieren, bevor Sie solche Flugblätter herstellen.
Außerdem möchte ich Sie, Herr ███████, darauf hinweisen, dass ich Sie ausdrücklich dazu auffordere, jegliche weitere Kontaktaufnahme zu unterlassen.
Sollte sich noch eine weitere Einladung zu Ihren dubiosen Unternehmungen oder sonst ein Schreiben von Ihnen in meinem Briefkasten finden, werde ich mich gezwungen sehen, Herr ███████, eventuell rechtliche Schritte gegen Sie und Ihr Unternehmen einzuleiten.
Bitte, Herr ███████, lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheit, eine Anzeige wegen versuchten Betruges zu vermeiden nicht so einfach entgehen.

Kopien dieses und Ihres Briefes, Herr ███████, gehen an die deutsche Verbraucherschutzzentrale. Den Sinn dieser Maßnahme werden Sie, Herr ███████ sicherlich selbst einsehen. Ich danke herzlichst für Ihr Verständnis und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

█. █. █████

Thema: Gratis Beratungs-Gutscheine für umsonst! Jetzt schnell zugreifen!

Sehr geehrtes BHW Team

Sie sollten sich ernsthaft überlegen, ob dieses stümperhaft erstellte „Bauernfängerschreiben“ die Glaubwürdigkeit in ihre Organisation fördert, zumal auch nicht eine einzige konkrete Information zur Geldanlage selbst in diesem Schreiben vorhanden ist. Alles was man findet, sind billige Lockversuche durch seltsame Versprechungen von Förderungen und dergleichen.

Von Partnern einer Finanz-Anlage Institution erwarte ich in der Regel Professionalität und kühle Sachlichkeit verbunden mit dem Gefühl, der Institution und ihren Angestellten blind vertrauen zu können.

Allerdings erwarte ich nicht ein derart reißerisches Schreiben, das eher an die Wurfsendungen dubioser Glücksspielvereinigungen erinnert als an ernst gemeinte Anlagevorschläge, welches dann auch noch von groben und wirklich peinlichen Satzbaufehlern durchsetzt ist.

In Ihrem Interesse rate ich Ihnen, diesen „Beratungs-Gutschein“ Blödsinn und generell die ganze Aufmachung dieses „persönlichen“ Briefes Firmen zu überlassen, die auf dieses Weise ernsthaft Kundenfang betreiben müssen.

Mich haben Sie allerdings als „potentiellen“ Kunden schon verloren, zumal ich mein Geld ungern in den Händen einer Firma sehe, die mit „SKL“- und „Günther“ Methoden Kunden schnappt und dann nicht einmal in der Lage ist, dieses Schreiben von einem Lektorat anständig prüfen und gegebenenfalls überarbeiten zu lassen, bevor es an die neuen Kunden geht.

Mit freundlichen Grüßen