Pages Menu
Twitter
Categories Menu

Gepostet by on Mrz 1, 2013 in Evolution, Gesellschaft, Hintergrund, Intelligenz, Medien, Politik | Keine Kommentare

Erdogan proofs Dumbocracy +UPDATE

Erdogan proofs Dumbocracy +UPDATE

Ich frage mich ernsthaft, ob dieser Mann wirklich glaubt und ernst meint, was er da auf seinem Posten so für ’ne breiige Scheiße verzapft.

Ich erinnere dabei vor dem Hintergrund seiner jüngsten Entgleisung (Zionismus mit Faschismus und so gleichzusetzen) an den ein oder anderen Eckpunkt.

  • Es gab da mal diesen Streit um die Mohammed-Karikaturen. Deswegen hat Erdogan sich später quer gestellt, als Rasmussen Nato-Generalsekretär werden sollte. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Richtig. Nichts! Einzig: beide waren aus Dänemark.
  • Erdogan spricht sich bei Besuchen in Deutschland in großen Arenen auf martialische Weise vor tausenden „Landsleuten“ immer wieder dafür aus, sich bloß gegen die Assimilierung zu widersetzen. Wer seine türkischen Wurzeln aufgebe (ja, auch wenn man in Deutschland lebt), begehe ein Verbrechen an sich selbst. Da solle man sich lieber weiter selbst abgrenzen gegen das Volk, das einen aufzunehmen versucht. (Ich erinnere hier an seinen Vorschlag zu türkischen Schulen in Deutschland und meinen Ausraster dazu: Türkische Gymnasien?
  • Dann gab es in Frankreich vor einiger Zeit einen Beschluss, dass das Leugnen des Völkermords der Türken an den Armeniern unter Strafe stellen sollte. Auch hier ist der niedliche Wutzwerg aus Ankara so richtig abgegangen und auch hierüber hab ich ’ne ganze Tube Senf vergossen: Der Völkermord Erdogans +Update
  • Etwas länger her ist der Zwist um die Anerkennung Zyperns (seines Zeichens Mitglied der EU) durch die Türkei – und auch hier bin ich ausgeflippt: Länder und so
  • Auch nicht zu vergessen vor nicht allzu langer Zeit der ziemlich heftige und reichlich brenzlige Konflikt um Rohstoffe nahe Zypern zwischen den türkischen und israelischen Seestreitkräften. Ich erinnere mich irgendwo zwischen den Zeilen die Aussage von Erdogan gelesen zu haben, dass Israel bloß aufpassen solle, was es macht, sonst gäbe es sicher Krieg.
  • Erdogan regt sich überdies regelmäßig darüber auf, wie feindlich und ausgrenzend man der Türkei in der EU begegne und dass man die Beitrittsverhandlungen hinauszögere. Da ist er immer ganz doll beleidigt und fühlt sich voll fies unfair behandelt, der arme, gebeutelte Choleriker.
  • Nun, und jetzt stellt er – auf einer Linie mit islamistischen intellektuellen Einzellern – den Zionismus als Ganzes auf eine Stufe mit Faschismus und – und das ist das wirklich witzige and er Sache – der von ihm so oft angemahnten Islamfeindlichkeit.

Dieser Spinner ist aber nicht irgendein Ausbrecher aus der Nervenheilanstalt von drei Hinterhöfe weiter, sondern der Regierungschef der Türkei. Ist schon recht spannend irgendwie…

+++ UPDATE +++
Eben gefunden: 1998 wurde Erdogan für folgendes „Zitat“/Bekenntnis rechtskräftig verurteilt:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“
(WELT.de – Reformer im Schafspelz – ich bitte für die Verwendung einer Quelle aus dem Haus der Axel-Springer-Kotze um Entschuldigung).

Noch Fragen, anyone?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: