Pages Menu
Twitter
Categories Menu

Gepostet by on Jul 12, 2016 in Ausraster, Digital, Kapitalismus, Service, Technik | Keine Kommentare

Der Service-Dienstleister O2 DE

Ich war damals vor einer Ewigkeit einer der ersten Kunden dieser Firma, nachdem sie Viag übernommen hatte. Die Tinte der Marke war noch nicht trocken, da habe ich schon mit Post-Paid über O2 telefoniert und war sehr lange Zeit sehr zufrieden mit diesem damals wirklich zuvorkommenden, mitdenkenden, engagierten Dienstleister. Mich hatte der schnoddrige und maßlos arrogante Umgang mit Kunden bei der Telekom bzw. bei T-Mobile damals dazu veranlasst, den Anbieter zu wechseln. Seitdem ist viel passiert. Und es geht wohl weiter abwärts. Ich verweise an dieser Stelle noch schnell auf einen weiteren Beitrag von mir zu O2 vor einiger Zeit, stelle den Link aber ans Ende, weil ich hier noch einiges zu sagen habe vorher. Denn in meinem direkten Umkreis hat O2 gleich mehrere teils heftige „Baustellen“ verursacht. Eine der krassesten ist wohl die Geschichte mit dem nicht funktionierenden DSL- und Telefonanschluss und dem damit verbundenen unfassbaren Gebaren von Mitarbeitern im O2-Shop in Düsseldorf. Auch hierzu schrieb ich erst kürzlich einen Beitrag (Link ebenfalls am Ende). „Meine“ Baustelle aber...

Mehr

Gepostet by on Jun 27, 2016 in Digital, Dilettantismus, Technik | Keine Kommentare

O2 scheißt auf seine Kunden

Also was uns heute im O2-Shop in Düsseldorf unweit des AppleStore wiederfahren ist, spottet wirklich jeder Beschreibung. Da frage ich mich ernsthaft, ob die Gestalten, die O2 da hinstellt jemals eine Schulung in Kundenkontakt hatten. Es fängt damit an, dass wir uns im Grunde für eine Vertragsumstellung interessierten. Eines bestehenden O2-Vertrags. Der Vertrag ist sehr alt und läuft schon in der zweiten Verlängerung. Aber irgendeine Art von „Dankeschön“ für langjährige Kunden darf man von O2 meiner Erfahrung und der meines Umfeldes nach ohnehin nicht erwarten. Davon abgesehen begann das Gespräch damit, dass der „Berater“ mal in den Vertrag reinschauen wollte. Hat er gemacht. Und seine Antwort auf das Gesuch „Umstellung des Vertrags auf einen neuen Vertrag“ kam als Antwort nur(!), „Oh, sie haben da ja noch eine Daten-SIM-Karte aktiv“. Dahinter steckt, dass dem Vertrag wegen teils tagelangen Ausfalls des Festnetzes (übrigens auch O2 und inzwischen geht es seit Wochen GAR nicht mehr!) Anfang des Jahres ein Mitarbeiter an der Hotline als Lösung dieses Service-Ausfalls im Festnetz vorschlug, dem Mobilfunkvertrag...

Mehr

Gepostet by on Nov 10, 2015 in Evolution, Gesellschaft, Technik | Keine Kommentare

Cyborg-Messe

Anlässlich der jetzt weltweit ersten „Cyborg-Messe“ in Düsseldorf sind mir ein paar Gedanken gekommen, die dem Redakteur von t3n.de entgangen sind oder die sich vielleicht einfach gar nicht aufgedrängt haben. Ich verweise an dieser Stelle auf den entsprechenden Artikel, durch den ich auf das Thema aufmerksam wurde: t3n.de : LEDs unter der Haut: Warum Biohacker keine geltungsbedüftigen Freaks sind. Ins Spiel gebracht werden nach der Vorstellung des Implantats „NorthStar v1“ von Grindhouse Wetware (das mittels unter den Handrücken implantierter Elektronik per LEDs anzeigt, wenn man sich einem Magnetfeld genähert hat) weitere mögliche Implantate. Etwa welche, die per verschiedenfarbiger LEDs unterschiedliche Notifications signalisieren. Aber ich frage mich dabei eines: wieso sollte ich denn ein Implantat tragen, das sein Signal erst einmal wieder aus meinem Körper raus sendet, um von einem anderen meiner Sinne (in diesem Fall meinen Augen) wieder aufgefangen zu werden. Das macht für mich einfach vom Konzept her wenig Sinn. Viel sinnvoller fände ich es, ein Implantat zu tragen, das mir – und nur mir – Rückmeldung gibt....

Mehr

Gepostet by on Sep 18, 2015 in Ausraster, Digital, Technik | 2 Kommentare

Meine Erfahrung mit Apple Music (Update)

Ich mag Apple. Nein. Ich mochte Apple. Wirklich. Ich finde die iPhones großartig, die damit verbundene technische Revolution. Ebenso die iPads. Ich mag iOS im Großen und Ganzen ganz gerne, auch wenn ich das System zu eingeschränkt finde. Aber es macht seine Arbeit und die sehr gut. Und vor allem zuverlässig. Gleiches gilt für meine Apple Hardware. Auch diese ist zuverlässig. Bevor die kaputt geht, wird sie zu langsam. Mein iPhone 3GS läuft noch immer. Auch das 4S funktioniert einwandfrei, ist nur mit seiner Hardware der aktuellen Software nicht mehr gewachsen. Im Großen und Ganzen würde ich Apple aber als Hersteller und Anbieter absolut zuverlässiger Hard- und Software bezeichnen. Aber dann kam Apple Music Meine Kritik fängt damit an, dass ich eine glasklare, übersichtliche und einwandfrei als solche zu erkennende Seite für Account-Einstellungen in iTunes vermisse. Nicht nur für verbundene Geräte, sondern eben auch für Dienste wie „Apple Music“ oder „iTunes Match“. Gibt es nämlich nicht. Ich habe also das Probeabo von Apple Music genommen. Drei Monate kostenlos testen,...

Mehr

Gepostet by on Sep 10, 2013 in Intelligenz, Medien, Technik | Keine Kommentare

Windows 8 und der DAU

Windows 8 und der DAU

Durchstreift man die technischen Medien und Zeitschriften sowie deren Online-Ausgaben mit den Kommentarbereichen der dortigen Artikel, kann man sich vor Leuten nicht retten, die mit Windows 8 nichts anfangen können, nicht damit zurecht kommen, es hassen, es nicht verstehen – und lieber wieder Windows 7 nutzen wollen. Und hier offenbart sich dann leider der DAU. Ich selbst nutze Windows 8 seit seiner Veröffentlichung. Es gibt ganze zwei einschneidende Änderungen im Bedienkonzept, die mir wirklich auffallen und an die ich mich erst einmal gewöhnen musste. Erstens ist das Startmenü nun beim Start immer aktiviert und erstreckt sich über den ganzen Bildschirm (Hinweis: ich spreche von der Metro-Oberfläche) und zweitens erreicht man das System (u.A. die Optionen für Herunterfahren und Neu-Starten) über die Charms-Bar an der rechten Bildschirmseite. Fertig. Alles andere – wirklich ALLES – ist von Windows 7 kaum zu unterscheiden. Einzige Unterschiede sind hier eklatante Verbesserungen in allen Bereichen. Angefangen beim Task-Manager (wenn ich seit meinen Windows 8 Erfahrungen selbigen unter Windows 7 öffne, fehlt mir etwas!), über die...

Mehr

Gepostet by on Jun 20, 2013 in Ausraster, Dilettantismus, Gesellschaft, Intelligenz, Technik | Keine Kommentare

Bahn’s normaler Wahnsinn

Bahn’s normaler Wahnsinn

Ein Tag mit der Deutschen Bahn. Wenn ich diese Image-Werbung sehe von dem Verein, wie toll und entspannend doch das Bahnfahren ist gegenüber dem Auto – dann denke ich einfach immer an die unzähligen Tage wie heute. Eine kleine Chronologie: 08:23 Startbahnhof. Die Regionalbahn fährt fast planmäßig (+3 Minuten) los und zuckelt vor sich hin. Ich habe einen Sitzplatz in einem Vierer in einem Abteil mit sechs solcher Vierersitze. Es herrscht schon jetzt sengende Hitze, drei der sechs Fenster lassen sich öffnen und sind dies auch. Viel Fahrtwind kommt bei dieser wahnsinnigen Geschwindigkeit aber nicht auf. 08:26 Nächster Halt. Eine riesengroße Schulklasse steigt hinzu. Es sind bestimmt 30 Kinder – so um die 12 oder 13 Jahre alt. Alle kommen sie in mein Abteil, in dem in jedem der sechs Vierer schon jeweils eine Person sitzt. Ich höre durch die Musik meines iPods eine Lehrerin sagen „Alle in ein Abteil“. Sauber. Es quetschen sich alle 30 Kinder sowie die Lehrer in dieses Abteil. 08:27 Der Zug ist wieder in...

Mehr
%d Bloggern gefällt das: