Pages Menu
Twitter
Categories Menu

Gepostet by on Jul 17, 2013 in Ausraster, Bildung, Evolution, Gesellschaft, Gesundheit, Intelligenz, Recht | Keine Kommentare

Rauchgedanken

Rauchgedanken

Eben am Bahnhof, der am Eingang mit einem minikleinen Schild darauf hinweist, dass er „rauchfrei“ ist (Foto wird nachgereicht) eine Raucherin auf eben jenes Verbot aufmerksam gemacht. Diese zeigt ihrerseits nur auf die hunderten Kippen, die allein bei der nächststehenden Bank auf dem Boden verstreut herumliegen und legitimiert auf diese Weise ihr Fehlverhalten. Die Twitter-Korrespondenz steht im Anhang… Da kam mir gerade der Gedanke, dass ich eigentlich in Zukunft mal mit einer Wasserpistole ankommen sollte. Hier einmal eine entsprechende, imaginäre Abrechnung Ich (höflich): „Entschuldigen Sie, auf dem gesamten Bahnhofsgelände ist Rauchverbot. Daher bitte ich auch Sie, sich daran zu halten.“ Raucher (dumm arrogant): „Interessiert mich doch nicht.“ Ich (nicht mehr höflich): „Sie belästigen mich. Ich fordere Sie auf, ihre Zigarette auszumachen.“ Raucher (noch immer dumm noch arroganter): „Geh doch woanders hin, wenn’s dich so stört, du Waschlappen.“ Ich (mit inzwischen mühsam beherrschter Stimme): „Auf dem gesamten Bahnhof ist Rauchverbot. Und überall und egal wo ich hingehe, steht irgendein debiler Schwachkopf und glaubt, er wäre alleine auf der Welt. Ich...

Mehr

Gepostet by on Jul 1, 2013 in Evolution, Fav, Gesellschaft, Hintergrund, Intelligenz, Kapitalismus, Medien, Philosophisches, Politik | Keine Kommentare

Die Entzauberung des Abendlandes

Die Entzauberung des Abendlandes

Ich frage mich, wie man in 50 oder in 100 Jahren wohl über Edward Snowden wird lesen können. Wird man seinen Namen noch kennen? Ob und wie die Geschichte ihn in Erinnerung behalten wird, hängt auch maßgeblich davon ab, was jetzt in unserer Gegenwart in den nächsten Wochen und auch Jahren geschieht – auch in Bezug auf die durch eben jenen Edward Snowden losgetretenen Enthüllungen. Sind wir mal ganz ehrlich. Dass die NSA uns alle überwacht, alles mitliest, alles mithört, von jedem von uns unsere geheimsten Fantasien kennt, überrascht jetzt nicht wirklich jemanden, oder? Doch? Nun, falls doch: willkommen in der Entzauberung des Abendlandes. Unsere Politiker… nein, ich mag sie so eigentlich nicht nennen, weil ein „Politiker“ etymologisch betrachtet ein Volksvertreter ist… unsere Volksverräter, also jene, die sich unverschämterweise erdreisten, sich als Volksvertreter auszugeben, haben ihr perfides, widerwärtiges Spiel so gut gespielt, dass es in diesem Land wirklich viele Menschen gibt, die jetzt tatsächlich überrascht und auch entsetzt sind wegen der jüngsten Enthüllungen. Wenn selbst „der engste und stärkste...

Mehr

Gepostet by on Jun 17, 2013 in Ausraster, Evolution, Gesellschaft, Hintergrund, Intelligenz, Medien, Politik, Religion | Keine Kommentare

Das Sommerloch 2013 – Erdogan

Das Sommerloch 2013 – Erdogan

ERDOGAN Aber bleiben wir ein bisschen beim Thema. Dieser größenwahnsinnige, schnurrbärtige, hasserfüllte Keifgockel aus der Türkei, der ja nun auch schon von mir in den letzten Jahren diverse male mit ein paar beunruhigenden Gedanken bedacht wurde, outet sich gerade als brandgefährlicher Spalter. Denn seine Haltung und seine Handlungen bzw. Anweisungen an seine getreuen Polizei-Affen beweisen eines ganz deutlich: Erdogan hat großes Interesse an der Konfrontation – und nicht das allergeringste an Dialog und Versöhnung. Er führt eine Entscheidung herbei. Eine Entscheidung, der eine Spaltung vorausgehen muss. Zwischen der konservativen, alten, gestrigen osmanischen Werte-Welt und einer modernen, jungen, aufgeklärten Türkei. Vielleicht kristallisiert sich eben jetzt eben dort in der Türkei eine Entwicklung, die ganz Europa schon mehr oder weniger hinter sich hat. Das Aufbegehren einer aufgeklärten, modernen Jugend gegenüber einem alten, glaubensgeknebelten Wertekonservativismus. Leider steht Erdogan mit seinen islamischen (und teils islamistischen) Bestrebungen glasklar auf der Seite des Alten. Er wird wissen, dass er mit seiner Haltung und seinem widerwärtigen Umgang mit den Demonstranten nur noch mehr Widerstand hervorruft. Denn...

Mehr

Gepostet by on Mrz 14, 2013 in Evolution, Gesellschaft, Hintergrund, Philosophisches, Recht | Keine Kommentare

Pro vs. Salafisten vs. Zivilisation

Pro vs. Salafisten vs. Zivilisation

Beim Lesen der Meldung, dass die Polizei einen Mordanschalg der Salafisten auf den Pro-NRW-Chef vereitelt hat, dachte ich für wenige Momente „Na und? Wenn Pest und Cholera sich gegenseitig plattmachen würden, wäre ich der letzte, der heult.“ Aber nur für wenige Momente. Denn ganz klar ist dies: die teuer bezahlte Errungenschaft unseres Rechtsstaates macht keine Ausnahmen. Und eben das ist die Messlatte, das ist das Ideal, mit dem wir messen und uns messen lassen können. Dieser Rechtsstaat ist das Sinnbild, die Manifestation der Zivilisation im Sinne von Zivilisiertheit. Und deswegen kann und darf es keine willkürlichen Ausnahmen geben. Zumal der Geist frei ist. Die Ansichten eines jeden Menschen, eines jeden Mitglieds in diesem Rechtsstaat sind frei. Und einzig Verletzungen der Regeln dieses Systems können und dürfen geahndet werden. Denn dafür ist diese kulturelle Errungenschaft viel zu wertvoll. Das bedeutet, dass selbst dann, wenn sich zwei verfeindete Gruppen, die sich jeweils außerhalb dieses Rechtsstaates sehen und ihn erklärtermaßen bekämpfen und überwinden wollen, gegenüberstehen und bekämpfen, natürlich der Rechtsstaat schützend einschreitet....

Mehr

Gepostet by on Mrz 1, 2013 in Evolution, Gesellschaft, Hintergrund, Intelligenz, Medien, Politik | Keine Kommentare

Erdogan proofs Dumbocracy +UPDATE

Erdogan proofs Dumbocracy +UPDATE

Ich frage mich ernsthaft, ob dieser Mann wirklich glaubt und ernst meint, was er da auf seinem Posten so für ’ne breiige Scheiße verzapft. Ich erinnere dabei vor dem Hintergrund seiner jüngsten Entgleisung (Zionismus mit Faschismus und so gleichzusetzen) an den ein oder anderen Eckpunkt. Es gab da mal diesen Streit um die Mohammed-Karikaturen. Deswegen hat Erdogan sich später quer gestellt, als Rasmussen Nato-Generalsekretär werden sollte. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Richtig. Nichts! Einzig: beide waren aus Dänemark. Erdogan spricht sich bei Besuchen in Deutschland in großen Arenen auf martialische Weise vor tausenden „Landsleuten“ immer wieder dafür aus, sich bloß gegen die Assimilierung zu widersetzen. Wer seine türkischen Wurzeln aufgebe (ja, auch wenn man in Deutschland lebt), begehe ein Verbrechen an sich selbst. Da solle man sich lieber weiter selbst abgrenzen gegen das Volk, das einen aufzunehmen versucht. (Ich erinnere hier an seinen Vorschlag zu türkischen Schulen in Deutschland und meinen Ausraster dazu: Türkische Gymnasien? Dann gab es in Frankreich vor einiger Zeit einen Beschluss,...

Mehr

Gepostet by on Feb 25, 2013 in Evolution, Gesellschaft, Hintergrund, Intelligenz, Kapitalismus, Medien, Philosophisches | Keine Kommentare

Die Verwunderung über den ehrlichen Bettler

Die Verwunderung über den ehrlichen Bettler

Diese Geschichte ist ein absolutes Paradebeispiel für die Frage „wie widerwärtig verkommen ist unsere Gesellschaft eigentlich inzwischen?“. Für alle, die’s nicht mitbekommen haben, hier die Kurzversion: eine Frau nimmt ausnahmsweise wegen einer Hautreizung einen wertvollen Diamantring vom Finger und verstaut ihn im Portemonnaie. Später leert sie das Münzfach desselben komplett in den Becher eines Obdachlosen. Weil sie ihren Ring sonst nie dort lagert, fällt ihr der Verlust nicht sofort auf. Erst später bemerkt sie ihren Fehler und beginnt am darauffolgenden Tag, nach dem Obdachlosen zu suchen. Sie findet ihn zwei Tage später und spricht ihn auf den Ring an. Dieser hat den Ring bemerkt und ihn aufgehoben. Er gibt ihn der überglücklichen Frau zurück. Darauf angesprochen sagt er – wie kolportiert wird – später, er habe schließlich kein Interesse an einem Diamantring. Und dass er gar nicht auf die Idee gekommen sei, ihn zu versilbern. Und jetzt vergeht die westliche Medienwelt mit lauten Rufen der Verzückung vor Bewunderung und Anerkennung ob dieser verblüffenden Ehrlichkeit eines Mannes, der nichts mehr...

Mehr
%d Bloggern gefällt das: