Pages Menu
Twitter
Categories Menu

Gepostet by on Aug 11, 2015 in Ausraster, Gesellschaft, Hintergrund, Intelligenz, Kapitalismus, Medien, Politik | Keine Kommentare

Zur INSM-Propaganda

Zur INSM-Propaganda

Eine Lüge bleibt eine Lüge bleibt eine Lüge. Egal, wie verdreht man sie darstellt. Egal, wieviele tolle, schlaue, verwirrende Worte man darum herum baut. Egal, wie dreist man ist. Egal, wie viel finstere, dreckige Niedertracht dahinter steckt. Ekelhaft finde ich, dass mich diese klebrige, dummdreiste Dreckslügenkampagne auf News-Seiten wie dem Spiegel oder der Süddeutschen ankotet. Mit Slogans auf einem Niveau, das der BILD-Kotze gut zu Gesicht stünde, allerdings dann doch noch etwas eher etwas für die WELT-Gülle wäre. Wobei die Macher – mögen sie für ihren moralischen Verfall in der Hölle schmoren gleich neben Investment-Abzockern und Bushido-Anwälten – hier genau den „richtigen“ Ton treffen. Tumbe Stammtisch-Polterei mit diesem angedeuteten Hauch Nobel-Intellektualität, die sich für den wirklich denkenden Menschen beim ersten Blick allerdings als Billig-Kopie aus Kapitalistan entpuppt. Dieser widerwärtige Propaganda-Krieg würde mich allein für sich ja eher belustigen. Zu billig finde ich die Argumente, zu bräsig die Begründungen. Der Kragen platzt mir allerdings, weil ich genau weiß, dass die Macher genau wissen, dass sie damit eine traurige Mehrheit dummer...

Mehr

Gepostet by on Mai 19, 2014 in Ausraster, Gesellschaft, Medien, Politik | Keine Kommentare

Erdogan in Köln – Ein paar Gedanken dazu

Erdogan in Köln – Ein paar Gedanken dazu

„Ich hab’s doch schon vorher gesagt“ reicht hier irgendwie schon nicht mehr. Ich darf höflich an all meine Ausraster über diesen widerlichen, krachend egozentrischen Kotzbrocken und seine bizarren und verstörenden Ansichten, Bekundungen und Handlungen erinnern. Wobei ich die Highlights der letzten Jahre ja schon gar nicht mehr kommentiert habe. Das Vermöbeln und Erschießen von Demonstranten in Istanbul und im Rest des Landes – eine Stilblüte seiner Vorstellung von Demokratie. Ebenso die Twitter- und Youtube-Sperre. Wie heißt es so schön aus dem Munde des Absolutismus? Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten? Da sollte diese quengelige Ratte mit Oberlippen-Bürste mal drüber nachdenken… und wieso nur muss ich bei seinem Anblick generell immer an das Thema Reinkarnation denken? Seltsam. Und ich finde es erstaunlich bis begrüßenswert, dass selbst unsere hiesigen Politiker – also all jene Individuen, die bisher hauptsächlich und ausschließlich dann auffallen, wenn sie mal wieder zu laut geschnarcht haben – sich inzwischen dazu hingerissen fühlen, dazu etwas zu sagen. Und nun sollten Politiker ja stets ein...

Mehr

Gepostet by on Okt 29, 2013 in Ausraster, Gesellschaft, Politik | Keine Kommentare

Cameron und die Macht

Cameron und die Macht

Cameron warnt die Medien vor weiteren Veröffentlichungen von Snowden? Er appelliert an das gesellschaftliche Verantwortungsgefühl der Medien? Er sollte bloß froh sein, dass sein abgestumpftes Volk eben dieses gesellschaftliche Verantwortungsgefühl restlos verloren hat – andernfalls hätte er längst das Schicksal Mubaracks, Gaddafis und Husseins teilen müssen! Und seine Drohnung, es würde der Regierung zunehmend schwerer fallen, nichts zu unternehmen, sollten weitere Veröffentlichungen folgen, darf als offene Kriegserklärung gegen die Freiheit verstanden werden. Was glaubt dieser gefährliche Wahnsinnige eigentlich, wem und was er verpflichtet ist als gewählter Volksvertreter seines Landes und seiner Bevölkerung? Der Guardian HAT die von ihm angemahnte gesellschaftliche Verantwortung und aus genau dem Grund gibt es diese Veröffentlichungen. Aber das wird dieser debile Affe im Anzug als Außenstehender wohl niemals verstehen. Ich warte mit Schrecken auf den Tag an dem über Twitter vereinzelte und unbestätigte Meldungen flattern, die britische Regierung habe den Guardian besetzen lassen. Dieser Tag darf dann als Ausbruch des offenen Bürgerkrieges verstanden werden – und an diesem Tag endet(!) der friedliche Widerstand. Denn von...

Mehr

Gepostet by on Okt 24, 2013 in Ausraster, Intelligenz, Medien, Politik | Keine Kommentare

Adel und Pöbel

Adel und Pöbel

Ich zitiere einmal aus einem heute erschienenen Artikel bei der Süddeutsche.de: Vom Tisch? Von wegen!: „Die Vorwürfe sind vom Tisch. (…) Die NSA und der britische Nachrichtendienst haben erklärt, dass sie sich in Deutschland an deutsches Recht halten. (…) Der Datenschutz wurde zu einhundert Prozent eingehalten.“ – Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) am 12. August nach einer Sitzung des PKGr. „Ich habe keinen Grund, an den Angaben der USA zur Einhaltung deutschen Rechts zu zweifeln.“ – Kanzlerin Merkel am 19. August in der Passauer Neuen Presse. „Darauf muss ich vertrauen, ich habe jedenfalls keinen Anlass, dem nicht zu vertrauen.“ – Kanzlerin Merkel im TV-Duell am 1. September zu den Aussagen der NSA. „Was wir heute hier erleben ist die Fortsetzung des rot-grünen Sommertheaters. Wie erkläre ich einen Skandal, der keiner ist.“ – Unions-Fraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (CDU) in der Bundestagsdebatte über Tempora und Prism am 3. September. Süddeutsche.de: Vom Tisch? Von wegen! Man darf sich erinnern an Herrn Pofalla, der die Diskussion für beendet erklärt hat. Friedrich war seinerseits höchstselbst in...

Mehr

Gepostet by on Sep 20, 2013 in Ausraster, Gesellschaft, Gesundheit, Hintergrund, Kapitalismus, Medien, Philosophisches, Politik | Keine Kommentare

Der Geldadel manipuliert die Wahl

Der Geldadel manipuliert die Wahl

Es ist so, wie es ist. Der Geldadel dieses Landes manipuliert gezielt und dreist vollkommen unverhohlen diese eigentlich freie demokratische Wahl. Ganz ehrlich, wenn wir nicht alle schon so tief drinstecken würden im Sumpf dieses korrupten Abschaums, dieses faden Restschattens einer freien Demokratie und nicht längst den modrigen Verwesungsgeruch der Leichen von Gerechtigkeit, Fairness und Transparenz gewohnt wären, wir würden doch reihenweise ausrasten und die Amtsstuben dieser mafiösen Vernetzungen niederbrennen. Was sich die unzähligen Versicherungsfirmen in den letzten Wochen leisten, grenzt an Volksverhetzung. Mir liegt ein internes Schreiben eines großen Versicherungskonzernes vor, das vor reißerischen Halbwahrheiten und typisch neoliberalen Angstszenarien ohne den Hauch eines faktischen Hintergrundes nur so strotzt. Da wird einem beim Lesen schlecht. Andere Versicherungen gehen mit ihrer Existenzangst noch dreister um und „informieren“ ihre Mitglieder. Das ist Beeinflussung der übelsten Sorte. Oder Tengelmann mit dieser albernen, fast peinlichen Kampagne für die Merkel-Raute. Das Schlimme daran ist: beide haben ausschließlich ureigene, super-egoistische Motive. Dem Tengelmann-Clan ist es doch scheißegal, wie es seinen Kunden geht. Die wollen nur...

Mehr

Gepostet by on Sep 18, 2013 in Ausraster, Bildung, Gesellschaft, Hintergrund, Intelligenz, Kapitalismus, Medien, Politik | Keine Kommentare

Stinkefinger, Ehrlichkeit und Authentizität

Stinkefinger, Ehrlichkeit und Authentizität

Empöret euch, Pöbel! Er, der er seit Monaten, seit seiner aussichtslosen* Nominierung zum Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten, von den Medien teils mit sadistischer Widerwärtigkeit verunglimpft, gemobbt, vorgeführt und demontiert wird, er eben, hat es gewagt, eben jenen Medien nun, konzentriert in einer einzigen, aussagekräftigen und sichtlich von Herzen kommenden Geste, zu zeigen, was er von dieser beispiellosen, respektlosen Kampagne hält. Mit dem gereckten Mittelfinger sagt sein Ausdruck „F!@&t euch!“ – und, ganz ehrlich, ich kann es nachvollziehen. Wie die „freie“** Presse sich auf jeden kleinsten Patzer, jede Fehlbarkeit, jede Menschlichkeit, jede Ungeschicklichkeit und vor allem auf jede Ehrlichkeit gestürzt hat, wie sie ihm das Wort noch im Munde verdreht, seine öffentliche Wahrnehmung manipuliert und ihn vom ersten Moment an lächerlich gemacht hat… das grenzt schon an öffentlich organisierten und sanktionierten Rufmord. Einfach widerwärtig. Wie oft höre ich „Ich kann den Steinbrück ja irgendwie auch nicht leiden – aber die Medien waren schon unfair manchmal“. Ich gestatte mir an dieser Stelle die einfache Frage „Wann haben Sie denn angefangen, ihn unsympathisch...

Mehr
%d Bloggern gefällt das: