Pages Menu
Twitter
Categories Menu

Gepostet by on Nov 22, 2016 in Evolution, Gesellschaft, Hintergrund, Kapitalismus, Philosophisches, Politik, Zukunftsvorhersage | Keine Kommentare

Ein Gedanke zum Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)

Die Idee des Grundeinkommens ist ja auch eine Art Aufrechterhaltung unseres wirtschaftlichen Systems. Denn eine Mehrheit arbeits- und erwerbsloser Menschen kann sich eine auf Kapitalismus aufgebaute Gesellschaft nicht leisten – das würde unweigerlich zu Bürgerkriegen führen. So gesehen wird das BGE mit Sicherheit bald zum Lieblingsprojekt konservativer, neoliberaler Kräfte – denn alles andere würde das Ende ihres Gesellschaftsmodells bedeuten. Und ich denke, dass sie das wissen. +TweetGefällt mir:Gefällt mir...

Mehr

Gepostet by on Jul 23, 2016 in Gesellschaft, Philosophisches | Keine Kommentare

Reden rettet keine Menschenleben

Man sagt, vom Reden werden keine Menschenleben gerettet. Das stimmt leider. Bei der Frage, was der Einzelne, was ICH tun kann, bin ich schon sehr oft völlig verzweifelt an viele Grenzen gestoßen. Wir sind als Mitglieder der westlichen Welt so eng verzahnt mit den Mechanismen dieser westlichen Welt, dass es kaum möglich ist, wirklich etwas zu verändern. Aber es gibt viele kleine Dinge, die man tun kann. Und das ist zum Beispiel auch das Konsumverhalten. Wenn man Kaffee kauft, sollte man auf Fair Trade achten (abgesehen davon, dass es wahnwitzig ist, dass ein Kilo Fair Trade Kaffee oft viel günstiger ist, als die gleiche Menge diese widerlichen Umwelt-Vermüllungs-Kapseln mit Kaffee zweifelhafter Herkunft drin), oder nicht mehr bei so Verbrechern wie Primark einkaufen. An dieser Stelle höre ich oft das Argument „Ja, aber das kann man sich ja gar nicht mehr leisten heutzutage“. Stimmt, und das ist ja auch so gewollt. An dieser Stelle entgegne ich dann zwei Dinge: Erstens „ja, dann überlege bei der nächsten Wahl mal GANZ genau,...

Mehr

Gepostet by on Jul 12, 2016 in Ausraster, Digital, Kapitalismus, Service, Technik | Keine Kommentare

Der Service-Dienstleister O2 DE

Ich war damals vor einer Ewigkeit einer der ersten Kunden dieser Firma, nachdem sie Viag übernommen hatte. Die Tinte der Marke war noch nicht trocken, da habe ich schon mit Post-Paid über O2 telefoniert und war sehr lange Zeit sehr zufrieden mit diesem damals wirklich zuvorkommenden, mitdenkenden, engagierten Dienstleister. Mich hatte der schnoddrige und maßlos arrogante Umgang mit Kunden bei der Telekom bzw. bei T-Mobile damals dazu veranlasst, den Anbieter zu wechseln. Seitdem ist viel passiert. Und es geht wohl weiter abwärts. Ich verweise an dieser Stelle noch schnell auf einen weiteren Beitrag von mir zu O2 vor einiger Zeit, stelle den Link aber ans Ende, weil ich hier noch einiges zu sagen habe vorher. Denn in meinem direkten Umkreis hat O2 gleich mehrere teils heftige „Baustellen“ verursacht. Eine der krassesten ist wohl die Geschichte mit dem nicht funktionierenden DSL- und Telefonanschluss und dem damit verbundenen unfassbaren Gebaren von Mitarbeitern im O2-Shop in Düsseldorf. Auch hierzu schrieb ich erst kürzlich einen Beitrag (Link ebenfalls am Ende). „Meine“ Baustelle aber...

Mehr

Gepostet by on Jun 28, 2016 in Ausraster, Evolution, Gesellschaft, Hintergrund, Kapitalismus, Medien, Politik | Keine Kommentare

Kleiner Ausraster zum Mindestlohn

Einem arbeitenden Menschen in einem der reichsten Länder der Welt 8,84 Euro BRUTTO pro Stunde zu zahlen ist so jämmerlich, dass ich keine passenden Worte mehr dafür finde. Während sich ein Vorstand trotz eigener eklatanter Fehlleistung mit dem von seinen Arbeitern erwirtschafteten Geld noch selbst millionenfach Zucker in den Arsch bläst. Ehrlich, ich frage mich, wieso wir hier noch keinen Bürgerkrieg haben und was sich die Menschen noch alles gefallen lassen, bis es soweit ist. Und einen Mindestlohn von 8,50 und dann ab nächstem Jahr 8,84 zu feiern wie eine hohe zivilisatorische Errungenschaft ist ein absolutes Armutszeugnis unserer Gesellschaft und unserem Umgang mit Gerechtigkeit, Geld und Respekt. Echt, ich komme aus dem Kotzen nicht mehr raus. Süddeutsche: Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro +TweetGefällt mir:Gefällt mir...

Mehr

Gepostet by on Jun 27, 2016 in Digital, Dilettantismus, Technik | Keine Kommentare

O2 scheißt auf seine Kunden

Also was uns heute im O2-Shop in Düsseldorf unweit des AppleStore wiederfahren ist, spottet wirklich jeder Beschreibung. Da frage ich mich ernsthaft, ob die Gestalten, die O2 da hinstellt jemals eine Schulung in Kundenkontakt hatten. Es fängt damit an, dass wir uns im Grunde für eine Vertragsumstellung interessierten. Eines bestehenden O2-Vertrags. Der Vertrag ist sehr alt und läuft schon in der zweiten Verlängerung. Aber irgendeine Art von „Dankeschön“ für langjährige Kunden darf man von O2 meiner Erfahrung und der meines Umfeldes nach ohnehin nicht erwarten. Davon abgesehen begann das Gespräch damit, dass der „Berater“ mal in den Vertrag reinschauen wollte. Hat er gemacht. Und seine Antwort auf das Gesuch „Umstellung des Vertrags auf einen neuen Vertrag“ kam als Antwort nur(!), „Oh, sie haben da ja noch eine Daten-SIM-Karte aktiv“. Dahinter steckt, dass dem Vertrag wegen teils tagelangen Ausfalls des Festnetzes (übrigens auch O2 und inzwischen geht es seit Wochen GAR nicht mehr!) Anfang des Jahres ein Mitarbeiter an der Hotline als Lösung dieses Service-Ausfalls im Festnetz vorschlug, dem Mobilfunkvertrag...

Mehr
%d Bloggern gefällt das: